Herren Wanderschuhe | Empfehlungen & Wissenswertes

Wanderschuhe für Herren sind hinsichtlich ihrer Gesamtbeschaffenheit ebenso strapazierfähig und bequem wie Damen-Wanderschuhe. Allerdings haben sie eine Form, die speziell auf die anatomischen Bedingungen eines Männerfußes eingeht:

  • Die Fußgrundfläche ist bei Männern von den Zehen bis zur Ferse breiter als bei Frauen
  • Vorder- und Hinterfuß sind bei Männern etwa gleich breit (bei Damen hinten breiter als vorn)
  • Die Männerwade beginnt weiter oben über dem Knöchel, weshalb Wanderschuhe für Herren einen höheren und oft schmaleren Schaft als vergleichbare Damenmodelle besitzen

Aktuelle Herren Top-Modelle

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Lowa Trekkingstiefel Renegade GTX Mid Men - espresso/rost Lowa Renegade GTX Mid Men
€ 170,90 *

* inkl. MwSt. | am 20.11.2017 um 20:50 Uhr aktualisiert

jetzt ansehen bei amazon.de
2 Salewa Herren Trekking- und Wanderstiefel MS MTN Trainer Mid GTX, Grau (Pewter/Emerald 4052), 43 EU (9 Herren UK) Salewa MS MTN Trainer Mid GTX
Preis nicht verfügbar jetzt ansehen bei amazon.de
3 Jack Wolfskin VOJO HIKE MID TEXAPORE MEN, Herren Trekking- & Wanderstiefel, Schwarz (burly yellow 3800), 43 EU (9 Herren UK) Jack Wolfskin Vojo Hike MID Texapore
€ 84,95 *

* inkl. MwSt. | am 20.11.2017 um 20:47 Uhr aktualisiert

jetzt ansehen bei amazon.de
4 Timberland RG Hike FTP_Chocorua Trail Mid GTX Herren Kurzschaft Stiefel, Schwarz (Black), 45 EU Timberland RG Hike FTP Chocorua Trail Mid GTX
Preis nicht verfügbar jetzt ansehen bei amazon.de
5 Bruetting MOUNT BONA HIGH, Herren Trekking- & Wanderstiefel, Grau (GRAU), 44 EU (10 Herren UK) Bruetting Mount Bona High
€ 82,42 *

* inkl. MwSt. | am 20.11.2017 um 20:46 Uhr aktualisiert

jetzt ansehen bei amazon.de

Für guten Tritt im Gelände ist die Sohle bei Outdoor Schuhen für Männer rutschhemmend und meist mit einem gegenläufigen, mindestens groben und tiefen Profil ausgestattet. Damit lassen sich selbst komplizierte Geländeunebenheiten trittsicher meistern. Die weiteren Aufbaumerkmale:

  • gegen mechanische Einwirkungen robustes Außenmaterial
  • atmungsaktives Innenmaterial
  • gute Passform ohne Druckstellen oder Reibungspunkte
  • individuell einstellbare Schnürung

sind mit denen bei Damen-Wanderschuhen identisch. Ebenso sind Trekkingschuhe leichter, während Bergschuhe zugunsten einer guten Trittsicherheit im Gebirge insgesamt schwerer gearbeitet sind.


Einsatzgebiete für Männer-Wanderschuhe

Das Gelände und die Entfernung sind für die Einsatzbereitschaft von Wanderschuhen für Herren entscheidende Kriterien. Auch die wetterbedingten Bodenbedingungen müssen für guten Tritt und bequemen Laufkomfort berücksichtigt werden:

  • Einsatz nach Wanderart und -dauer

Für das tägliche Nordic Walking ist ein leichter Walkingschuh mit ordentlich Grip auf leichtem Gelände und einer guten Dämpfung gut geeignet. Etwas schwerer, aber ähnlich leicht sollte ein Trekking Schuh für Herren sein. Er benötigt einen etwas höheren Schaft und bereits eine gut an den Fuß anpassungsfähige Schnürung. Schwere Lederqualitäten als Wanderstiefel oder Bergschuh für Herren sind unbedingt für Bergtouren sowie für lange Wanderungen über Stock und Stein erforderlich.

  • Einsatz nach Material

Wanderschuhe für Herren aus atmungsaktiven Stoffen sind für die Wanderkategorien A und B gut geeignet, ab Kategorie B/C jedoch weniger strapazierfähig als Leder. Für winterliche oder matschige Wanderbedingungen sollte bei Stoffschuhen und -stiefeln auf Gore-Tex oder ein ähnlich zähes Material mit guter Fütterung geachtet werden. Als Bergschuh für Herren werden auch Modelle aus Kunststoff oder Kunstfasern angeboten. Diese lassen sich hinsichtlich der Belastbarkeit durchaus mit Leder vergleichen, erreichen aber bei der Atmungsaktivität nicht ganz so gute Testergebnisse.

Nach Material kann der Einsatz von Wanderschuhen für Herren grundsätzlich so unterschieden werden: Je leichter Gelände und Wanderpläne und je besser die zu erwartenden Wetterbedingungen, desto leichter darf auch das Außenmaterial der Schuhe sein. Innen gibt es aber keine Kompromisse: Hier muss jeder Herren-Wanderschuh für viele Wanderstrapazen ein druck- und reibungsfreies Wandern bei komfortablem Abrollverhalten und gutem Schutz gegen mechanische Belastungen von außen gewährleisten.


Vorteile von Wanderschuhen für Herren

  • In leichten oder schweren Modellen für die verschiedenen Schwierigkeitsgrade beim Wandern erhältlich
  • Wandermodelle nach Outdoor allgemein, Walking, Hiking, Trekking oder Bergtour unterschiedlich fest und schwer
  • Hoher Fußkomfort durch ergonomisch angepasste Fußraumgestaltung
  • Angenehmes Abrollverhalten der flexiblen und zugleich stabilen Sohlen
  • Wetterbedingt auch spezielle Fütterungen und extra rutschsichere Sohlenprofile auf dem Markt

Spezialausführungen für besondere Outdoor-Aktivitäten

Wanderschuhe für Herren werden nicht von jedem Wanderer als wirklich bequem empfunden. Vor allem die schweren Lederschuhe fühlen sich auf sommerlichen Touren zwar sicher, aber wie ein Glutofen an. Dagegen gibt es eine Besonderheit für Outdooraktivitäten im Sommer: Trekkingsandalen für Herren. Die einfachsten Varianten taugen höchstens zum Entspannen am Pool, diejenigen mit einem Zehenschutz werden gerne für Wandern im leichten Gelände verwendet.

Seit der Erfindung dieses speziellen Geröllschutzes für die Zehen hat sich ein eigenes Portfolio entwickelt. Es reicht von fast völlig offenen Sandalen, deren eigentliche Funktion fast nur in der solide ausgeführten Sohle zu finden ist, bis hin zu Zustiegsschuhen, die sich durchaus für mittelleichte Bergtouren bei guter Sicherheit für Schuh und Wanderer eignen.


Checkliste für den individuell optimalen Herren-Wanderschuh

Die Antwort auf diese folgenden Fragen fällt je nach Wandertyp und Freizeitverhalten recht unterschiedlich aus. Deshalb eignet sich die Checkliste optimal dazu, den individuell besten Wanderschuh für Herren vor dem Kauf auszuwählen:

a) Welches Outdoorgelände mögen Sie für Ihre Wanderungen am liebsten?

Für gelegentliche Freizeitläufe, Nordic Walking oder generell Wanderungen in leichtem Gelände reichen Walking- oder Trekking Schuhe in Stoffqualitäten und mit niedrigem Schaft (wie bei Turnschuhen) aus. Wer seine Outdoor Aktivitäten in eher unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden absolviert, sollte einen höheren Schaft aussuchen und überlegen, ob Leder oder Kunstfaser nicht den besseren Schutz bietet. Bei der Sohle gilt für jeden Herren-Wanderschuh: Grip, gutes Abrollverhalten und Robustheit gegen mechanische Einwirkungen sind das A und O bei der Auswahl.

b) Wie häufig und pro Wandertag wie intensiv wird der Wanderschuh belastet?

Wer im Verein oder mit der Familie praktisch jede freie Minute mit Wandern verbringt, investiert am besten in einen klassischen Lederschuh mit robuster Schnürung und höherem Schaft. Ein leichterer Walkingschuh gehört in diesem Fall höchstens in das Ersatzfach. Auch sollte bei intensiver Dauerbelastung durchaus mehr Geld für einen langlebigen Wanderschuh für Herren ausgegeben werden – Fuß und Schuh gewöhnen sich aneinander, was den Wanderkomfort immer weiter verbessert.

c) Sind Sie ein gründlicher Schuhpfleger oder eher ein Schnellverfahren-Wanderer?

Moderne Kunstfasern und Stoff- oder Gore-Tex-Modelle lassen sich einfacher pflegen als Leder. Leder verlangt für dauerhafte Geschmeidigkeit Zwischenpflege auch außerhalb der Wandersaison. Deshalb eignet sich der klassische Wanderschuh für Herren aus Leder vorzugsweise für gründliche Schuhpfleger.